check-circle Created with Sketch.

Lightpainting – ein spannendes Projekt!

LWL-Klinik Marl-Sinsen: Patientinnen experimentieren mit der Kamera

Marl (lwl). Ein spannendes Fotoprojekt hat Jörg Schnibbe mit acht Patientinnen der Marler Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) durchgeführt. Lightpainting heißt übersetzt Malen mit Licht. Es bezeichnet eine fotografische Technik im Bereich der Langzeitbelichtung. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, bedarf es schlechter Lichtverhältnisse bzw. der Dunkelheit bei der Entstehung der Aufnahmen. Während des Fotografierens werden eine oder mehrere Lichtquellen bewegt. So entstehen Lichtstreifen oder komplette Bild Konstrukte.

Nachdem der Fachkrankenpfleger für psychiatrische Pflege den Teilnehmerinnen mithilfe einiger Beispielbilder die einzelnen Schritte erklärt hatte, konnte es auch gleich losgehen. Für diese Aufnahmen hat das Team LED-Streifen mit unterschiedlichen Farben verwendet. Diese wurden unter anderem auf einen Hula-Hoop Reifen geklebt. Dabei stand die Kamera auf einem Stativ. „Ein super Projekt“, so Katrin (Name geändert), eine der Teilnehmerinnen.

Überhaupt zeigten sich die Mädchen im Alter von 13 bis 19 Jahren sofort begeistert, sobald geklärt war, dass sie selbst fotografieren und nicht als „Fotomotiv“ fungieren. „Am Ende haben die Jugendlichen die Lightpaintings auf Fotopapier ausgehändigt bekommen. So können sie ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen und sich an ihrer Kreativität erfreuen“, so Jörg Schnibbe. Auch auf der Station zieren zwei Fotokollagen auf Leinwand jetzt die Wände.

Bilder: LWL/Projektgruppe Lightpainting